Haustür einstellen: Mit Anleitung Höhe & Anpressdruck einstellen

Eine neue Haustür muss oder sollte nicht eingestellt werden müssen. Sie wird schon vom Experten beim Einbau passend justiert.

Sollte also das Einstellen einer Haustür notwendig werden, ist das in der Regel dem zeitlichen Verschleiß durch Gebrauch oder Witterung geschuldet.

Kann ich meine Haustür selbst einstellen?

Unsere Conwindo Experten empfehlen dringend, die Haustür stets nur von einem Profi einstellen zu lassen. Um alle Komponenten einer Haustür einstellen zu können, müssen Sie sich wirklich gut mit der Funktionsweise selbiger auskennen.

Zum Vergleich: Beim Fenster gestaltet sich das Einstellen wesentlich einfacher, da alle Verschlusspunkte gleich sind sowie auch die Bänder. Bei der Tür hingegen sind mehrere Bänder vorhanden. Und maßgeblich über diese wird die Tür eingestellt. Auch bei den Schlössern zeigen sich große Unterschiede.

Beim Einstellen der Tür muss diese im Ganzen bzw. das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten berücksichtigt werden. Wird hier an einer “Schraube” falsch gedreht, kann sich der Zustand der Haustür nicht nur nicht verbessern, sondern schlimmstenfalls verschlimmern. Eine fehlerhafte Einstellung kann u.a. zu beschleunigtem Materialverschleiß führen. 
Auch für Reparaturen lohnt es sich einen Experten einzuschalten.

Hinweis: Möchten Sie dennoch tätig werden, weil Sie sich der Aufgabe gewachsen fühlen, können Sie den nachfolgenden Anleitungen folgen. Berücksichtigen Sie jedoch, dass diese nur grundlegende Herangehensweise darstellen und sich von Tür zu Tür unterscheiden können.

Das brauchen Sie

  • Verschieden große Inbusschlüssel
  • Schraubenzieher
  • Wasserwaage
  • Bleistift
  • Maßband
  • Kleine Leiter

Haustür seitlich einstellen

Stellen Sie die Tür horizontal ein, wenn diese beim Öffnen am seitlichen Türrahmen klemmt oder schleift:

  1. Um die Haustür seitlich einstellen zu können, öffnen Sie zunächst die Tür.
  2. Hier muss nun jeweils die Schraube für die große Abdeckung der Türbänder entfernt werden.
  3. Schließen Sie nun wieder die Tür.
  4. Die Abdeckung der Türbänder müssten Sie nun mit der Handfläche seitlich von der Haltung schieben können.
  5. Tipp: Mit einem Bleistift markieren Sie die Ursprungsstellung der Türbänder sowie des ganzen Türflügels –  jeweils seitlich wie oben und unten. So können Sie gut nachverfolgen, in welche Richtung sich die Tür bewegt und wie viel Millimeter Sie bereits justiert haben.
  6. Drehen Sie nun an der waagerechten Schraube um die Tür seitlich zu bewegen. Je nach Tür müssen Sie ggf. die umliegenden Schrauben etwas lösen.
  7. Verfolgen Sie die Bewegung anhand Ihres Bleistiftstrichs.
  8. Entsprechend gehen Sie auch bei den übrigen Türbändern vor.
  9. Prüfen Sie immer wieder ob sich die Tür gut schließt.
  10. Stecken Sie nun die Abdeckungen wieder auf die Türbänder.
  11. Öffnen Sie die Tür und stellen Sie die Schrauben für die Abdeckungen wieder fest.

Höhe einstellen

Schleift die Tür über den Boden, kann das an der Höheneinstellung liegen. Diese können Sie mittels der Türbänder justieren:

  1. Um die Türbänder einstellen zu können, müssen Sie zunächst die untere Abdeckung des jeweiligen Scharniers abnehmen.
  2. Die Schraube für die Höhe finden Sie am unteren Ende des Türbands. Nehmen Sie den Inbusschlüssel zur Hand und beginnen Sie beim unteren Band. Drehen Sie die Schraube, bis die Tür die gewünschte Höhe erreicht hat. 
  3. Drehen Sie nun auch beim mittleren und dann beim oberen Band nach.
    Hinweis: Achten Sie darauf, das Drehen der Schrauben gleichmäßig auf die Bänder “aufzuteilen”.
  4. Drehen Sie die Schraube im Uhrzeigersinn, hebt das die Tür. Drehen Sie entgegen den Uhrzeigersinn, senkt sich der Türflügel.
  5. Prüfen Sie mit der Wasserwaage, ob die Tür gerade ist.
  6. Setzen Sie abschließend die Abdeckungen wieder auf die Türbänder auf.

Anpressdruck der Haustür einstellen

In der Nähe Ihrer Haustür zieht es? Oder können Sie Ihre Eingangstür nur schwer öffnen oder schließen? Dann kann es unter Umständen helfen, den Anpressdruck Ihrer Haustür neu zu justieren.

  1. Auch hier nehmen Sie zunächst die Abdeckung – oben – von den Türbändern.
  2. Denn anders als bei der Einstellung zur Höhe, müssen Sie die Schraube am oberen Ende des Scharniers justieren.
    Hinweis: Das ist jedoch nicht bei allen Türen so. Fragen Sie im Zweifelsfall einen Experten.
  3. Drehen Sie nun die Schraube, um entweder den Anpressdruck zu erhöhen oder zu verringern. Unter Umständen müssen Sie diesen Vorgang auch bei den weiteren Türbändern wiederholen.
  4. Prüfen Sie den Erfolg Ihrer Einstellung, indem Sie die Tür öffnen und schließen. Hier sollte keine Lücke entstanden sein und die Tür flüssig schließen.
  5. Setzen Sie anschließend die Abdeckungen der Türbänder wieder auf.

Schließmechanismus einstellen

Türen mit einem Türschließer schließen sich automatisch. Die Vorrichtung bewirkt, dass der Türflügel nach Öffnung automatisch wieder ins Schloss fällt.

Der Mechanismus kann sich mit der Zeit abnutzen, sodass die Tür nicht mehr flüssig schließt:

  1. Öffnen Sie zunächst die Blende des Türschließers, um den Schließmechanismus einzustellen.
  2. Hier finden sich verschiedene Schrauben, mittels derer Sie die Schließgeschwindigkeiten einstellen können.
  3. Prüfen Sie zwischen dem Justieren immer wieder wie sich die Einstellung auf das Schließen Ihrer Haustür auswirkt.
  4. Ist der Türschließer zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt, müssen Sie nur wieder die Blende aufsetzen.

Wann lohnt sich eine neue Tür?

Über das Einstellen der Haustür lassen sich viele Probleme – Zugluft, schwerfälliges Öffnen und Schließen etc. – rund um die Tür beseitigen. 
Beobachten Sie wie lange die Maßnahme vorhält. Machen sich die bekannten Baustellen oder neue dazu schnell wieder bemerkbar? Handelt es sich bei Ihrer Haustür zudem um eine alte Haustür, die über keinerlei Wärmedämmung oder Einbruchschutz verfügt?

Dann kann sich eine neue Haustür lohnen. Selbstverständlich bedeutet dieser Schritt natürlich erstmal Kosten. Eine Haustür ist teuer.
Es lohnt sich aber trotzdem: Rechnen Sie diese Kosten gegen die Kosten, die Sie in Zukunft für weniger Heizenergie durch eine wärmedämmende Tür einsparen können.
Berücksichtigen Sie außerdem in Ihrer Überlegung, dass die KfW das Erneuern von Haustüren fördert

Gerne überlegen wir mit Ihnen zusammen, ob sich die Investition in eine neue Haustür lohnt oder sich eine andere Möglichkeit bietet.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich meine Tür einstellen?

Unsere Conwindo Experten empfehlen dringend, die Haustür stets nur von einem Profi einstellen zu lassen. Grundsätzlich können Sie Ihre Türen stets über die Türbänder justieren. Hierüber können Sie die Höhe, die seitliche Ausrichtung wie auch den Anpressdruck Ihrer Haustür anpassen. In den obigen Abschnitten finden Sie jeweils eine genaue Anleitung.

Macht es einen Unterschied aus welchem Material meine Haustür ist?

Nein, grundsätzlich macht es für das Einstellen der Tür keinen Unterschied aus welchem Material – Holz, Aluminium, Kunststoff – diese besteht. Unterschiede zeigen sich eher im Alter der Tür. Je nachdem kann sich das Einstellen durchaus etwas schwieriger gestalten.

Wann sollte die Tür eingestellt werden?

Dass die Einstellung der Tür nicht mehr stimmig ist, macht sich durch verschiedene Faktoren bemerkbar. Das kann Zugluft sein, die nun ihren Weg ins Innere findet. Auch kann das Öffnen und Schließen der Tür nur noch schwerfällig passieren oder die Tür über den Boden schleifen. Spätestens dann ist es Zeit, die Tür einzustellen oder einstellen zu lassen.

Meine Haustür ist schon etwas älter – wie kann ich hier vorgehen?

Unsere Conwindo Experten empfehlen dringend, die Haustür stets nur von einem Profi einstellen zu lassen. Bei älteren Türen sind oftmals nicht die einfachen Einstellmöglichkeiten gegeben, wie es bei neuen Türen der Fall ist. Um die Höhe anzupassen, können Beilagscheiben helfen. Diese werden zwischen die Türbänder gelegt. Alternativ kann bei einer Holztür auch der untere Rand des Türflügels abgeschliffen werden. Hier darf jedoch nur Millimeter für Millimeter abgenommen werden. Bestenfalls sollte das einer Fachkraft überlassen werden.

Wie viel kostet es, die Haustür einstellen zu lassen?

In der Regel beläuft sich nur das Justieren einer Tür auf einen Betrag unter 100 €. Selbstverständlich ist die Höhe der Kosten davon abhängig, ob es sich um eine alte oder neue Tür – hier ist das Einstellen in der Regel schneller erledigt – handelt und welchen Stundensatz der Handwerker verrechnet.

Über den Autor

Matthias ist Verkaufsleiter bei Finstral. Er hat einen guten Draht zu seinen Kunden und spricht deren Sprache. Von Fenster/Haustüren und Wintergarteneigenschaften und -fachbegriffen kann er ein Lied singen.
Foto des Autors