Fenster-Sichtschutz: Geringer Lichtverlust – ganz ohne Gardinen

Mit Ornamentglas zum Beispiel. Sie sehen schön aus, lassen jede Menge Licht ins Haus – und schützen trotzdem vor unerwünschten Blicken. Genau wie Innenjalousien, die verlässlichen Sichtschutz bieten und dabei das einfallende Licht dosieren.

Dauerhafter oder flexibler Sichtschutz – was soll es werden?

Sie wünschen sich Sichtschutz und das möglichst ohne Lichtverlust? Dann sollten Sie zunächst überlegen, für welche Räume Sie diesen benötigen.
Denn je nach Raum und Zweck bietet sich dauerhafter oder flexibler Sichtschutz an:

Dauerhafter Sichtschutz

Für bestimmte Räume ist ein dauerhafter Sichtschutz unabdingbar – wie beispielsweise in Küche oder Bad. Hier könnte Feuchtigkeit flexiblem Sichtschutz Schaden zufügen oder Gerüche in textilen Rollos haften bleiben.
Elegant umsetzbar ist die dauerhafte Variante mit Ornamentglas, das durch seine Struktur jegliche Einblicke von außen unmöglich macht. Lediglich unscharfe Konturen sind je nach Transparenzstufe noch zu erkennen. So wird eben so viel Licht durchgelassen, wie Sie es wünschen, ohne dass Sie dazu einen Rollo bedienen müssen.
Bedenken Sie jedoch, dass Sie sich mit dieser Sichtschutzlösung festlegen. Gefällt Ihnen das Ornamentglas nicht mehr, muss das ganze Fensterglas ausgetauscht werden.

Flexibler Sichtschutz

Im übrigen Wohnraum bietet sich hingegen flexibler Sichtschutz an, um ggf. frei umgestalten zu können.
Mit der Innenjalousie können Sie Sichtschutz und Licht so steuern, wie es Ihnen gefällt.
Falls Sie Lust dazu verspüren, können Sie auch jeglichen Sichtschutz einfach ganz nach oben ziehen und ohne Lichtverlust den Blick nach draußen genießen.

Sichtschutz im Glas: Ornamentglas

Sichtschutz mit geringem Lichtverlust? Ornamentgläser in verschiedenen Transparenzabstufungen können beides. 
Die Glasscheiben sind einseitig oder an beiden Oberflächen strukturiert – je nach Wunsch mit extravagantem Muster, klassischem Milchglas-Look oder einfachen Streifen.
Der Blick nach innen bleibt Neugierigen in jedem Fall verwehrt. 

Sie entscheiden, ob sich das wetterfeste Ornamentglas über die gesamte Fensterscheibe – bodentief – oder nur über einen Teil des Fensters zieht.
Dabei können Sie beim Fensterhersteller Finstral zwischen folgenden drei verschiedenen Varianten wählen:

  1. Standardglas: Das Standardglas bietet Ihnen optimalen Sichtschutz in der von Ihnen gewünschten Transparenzabstufung in 13 verschiedenen Designs.
  2. Sicherheitsglas: Das Sicherheitsglas verspricht die gleichen Bedingungen, ist aber auch noch bruchfest. Insbesondere fürs Bad, wo erhöhte Verletzungsgefahr besteht, ist dieses spezielle Glas optimal. Aber auch bei Fenstern im Erdgeschoss lohnt es sich zwecks Einbruchschutz diese Alternative zu überdenken.
  3. Individuelles Design: Gefallen Ihnen die verschiedenen Designs nicht oder schwebt Ihnen etwas ganz Besonderes vor? Gerne sandstrahlt Ihnen Finstral ein individuelles Motiv nach Ihren Vorstellungen oder Entwürfen. Welches Design zu Ihrem Fenster passt, entscheiden Sie.

Noch ein Pluspunkt: Sichtschutz bei Tag und bei Nacht – auch nachts sind von außen maximal schwache Konturen hinter dem Ornamentglas zu erkennen.

Sichtschutz von innen: Innenjalousien mit Alu-Lamellen

Innenjalousien aus Aluminium werden an der Fensterinnenseite angebracht und bieten optimalen Blend- und Blickschutz. Gleichzeitig – und das haben sie dem Ornamentglas voraus – ermöglichen sie die Sicht nach draußen und machen Ihr Zuhause wohnlich.

Den Lichteinfall können Sie je nach Wunsch und Laune mittels Lamellen dosieren, die passend zum Fenster in verschiedenen Farben erhältlich sind. 
Die Bedienung der innenliegenden Beschattung ist einfach und erfolgt bequem von innen über eine Kette aus Kunststoff.

Lästiges Instandhalten der Jalousien, die durch Umwelteinflüsse Schaden nehmen könnten, fällt weg. Langlebig ist die Innenjalousie dank robustem Material und geschützt vor Witterung allemal.
Die Alu-Lamellen garantieren auch nachts optimalen Sichtschutz.

Häufig gestellte Fragen

Kann für jeden Raum der gleiche Sichtschutz verwendet werden?

Für verschiedene Räume – Bad, Küche, Wohnzimmer – sollte unbedingt unterschiedlicher Sichtschutz oder zumindest solcher, der für die besonderen Gegebenheiten (Feuchtigkeit, Essensgerüche) gedacht ist, verwendet werden.
Für Bäder ist ein Sichtschutz notwendig, der sich gegenüber Feuchtigkeit bzw. Nässe gleichgültig zeigt. Hier empfiehlt sich dauerhafter Sichtschutz wie Ornamentglas, durch das keiner hindurchschauen und dem Wasser nichts anhaben kann.
In der Küche sollten Sie auf einen Sichtschutz setzen, der Gerüche vom Kochen nicht aufnimmt und schlimmstenfalls sogar speichert – textile Jalousien gilt es hier gegen Jalousien aus Aluminium oder Raffstores zu ersetzen.

Wie lichtdurchlässig ist Ornamentglas?

Wie viel Licht das Ornamentglas in den Raum lässt, bestimmen Sie.
So können Sie nicht nur zwischen verschiedenen Designs, sondern auch verschiedenen Transparenzabstufungen wählen.
Diese reichen von taghell bis abgedunkelt. Je nachdem, wie viel Licht (und Blicke) Sie von außen durchlassen möchten.

Eignen sich die Sichtschutz-Optionen auch für “anders” geformte Fenster?

Gerade bei Ornamentglas ist die Form oder Art des Fensters – sei es nun ein Dreiecksfenster, Dachfenster oder Fenster, die gekippt und geöffnet werden sollen – nicht von Belang und ohne Probleme umsetzbar.
Die Anpassung von Alu-Innenjalousien gestaltet sich da schon etwas schwieriger.

Welche Alternativen zu dem o.g. Sichtschutz stehen mir noch offen?

Ist Ihnen das Ornamentglas eine zu endgültige Lösung und gefällt Ihnen die Innenjalousie auch nicht, bleiben Ihnen noch diverse andere Möglichkeiten, um für optimalen Sichtschutz zu sorgen.
Raffstores werden an der Außenfassade vor den Fenstern angebracht und können mittels beweglicher Lamellen ganz nach Ihren Wünschen in puncto Licht und Privatsphäre gesteuert werden. Aber auch textile Außenrollos oder Fenster mit integrierter Jalousie sorgen für den gewünschten Sichtschutz.

Über den Autor

Matthias ist Verkaufsleiter bei Finstral. Er hat einen guten Draht zu seinen Kunden und spricht deren Sprache. Von Fenster/Haustüren und Wintergarteneigenschaften und -fachbegriffen kann er ein Lied singen.
Foto des Autors